DIE GLOBALE VERANTWORTUNG.

DER WILLE UND SEIN INSTRUMENT.

Der Mensch in der Inkarnation ist während der gesamten evolutionären Linie innerhalb seiner eigenen Evolutionsphase allen strukturellen Naturgesetzen dieses evolutionären Lebenszyklus unterlegen und wird am Ende des jetzigen Zyklus durch das eintreten in eine körperlose Form zur weiteren Entwicklung in einer neuen Runde für die Dauer von weiteren Millionen von Jahren zu einer noch höheren Lebensform emporgehoben, und somit einer höheren Entwicklung unterworfen die an ihrem Ende eine geistige Wesenheit hervorbringt von der wir uns heute absolut noch keine reale Vorstellung machen können.

Das Ziel einer jeden Entwicklungseinheit in der kosmischen Ordnung ist es am Ende körperlose Form anzunehmen, was aber noch lange nicht das Ende der Entwicklung bedeutet, es ist vielmehr der Anfang zu einer neuen Phase der Weiterentwicklung zu einer höheren dimensionalen Daseinsform als kollektives Lebewesen, kommend von einer Lichterscheinung ohne Eigenbewusstsein zur physischen Einzeller-Mikrobe mesozoischer Zellstruktur weiter zu metazoischen Lebensformen bis zum Menschen der heutigen Form. Auch in unserer zukünftigen Entwicklung wird es noch sehr lange Zeiträume beanspruchen bis unsere Spezies eine sichtbare Veränderung in einer höher entwickelten Form und zu neuen Verhaltensmechanismen durch die dann folgende immer geringer werdende „Untergürtelabhängigkeit“ erfahren wird.

Dieser Zeitpunkt der von der jetzigen Form der Menschheit noch weit entfernt ist schafft dann das Grundgerüst für den eigentlichen Menschen der dann langsam und allmählich hervortritt als das Wesen was der Evolutionsplan beabsichtigt. Es ist der Zeitpunkt wo die Formen sich aus dem emotionalen Dasein verabschieden um als logisch handelnde Einheit unsere Spezies weiterentwickelt und das persönliche Ich-Bewusstsein hinter sich lässt um in einem ebenfalls sehr langen Zeitraum das Bewusstseinsfeld für ein zukünftig kollektiv denkendes Gesamtwesen innerhalb der Form zu bilden in einer Verbundenheit mit anderen Formen bis hin zu einem eigen- bewussten kollektiven Wesen in die Unabhängigkeit von der Form im physikalischen Sinn zu einer geistigen Wesenheit die letztendlich die Grundform allen kosmischen Daseins ist und in die wahre Strömung der kosmischen Schöpfung führt.

In einem für menschliches Bewusstsein nicht mehr erfassbaren Zeitraum wird unsere Spezies an die Stelle nachrücken, was heute die höchste Bewusstseinsform vom gesamt-kosmischen Gefüge darstellt um so diesem absoluten Ausgangswillen aller kosmischen Aktivität einen Raum zu einer noch höheren Spirale zu schaffen!

Dazwischen liegen noch unzählbar viele verschiedene Lebenszyklen und Entwicklungsebenen die in unendlich langen Zeitepochen durchwandert werden müssen wie in einer Riesen-Multi-hierarchischen Entwicklungskette kosmischer Daseinsformen und seiner verflochtenen Strukturen auf den unterschiedlichsten dimensionalen Ebenen und deren spezifischen Eigenzuständen des Raumes bis zum Ausgangspunkt zurück in immer wieder neue Relativitätsthesen von Dimensionen des räumlichen Vakuums zu höheren Bewusstseinssphären in immer feinere Strukturen der kosmischen Bauordnung.

William Baracchi 2013

 

 

RELIGIONSWAHN UND LEBENSREALITÄT DER GEGENWART.

Das „Wesen“ der Zukunft wirkt nicht in der Absicht den Menschen neue Wege zu zeigen, oder in eine natürliche Entwicklung einzugreifen, sondern ist jetzt bemüht um reife Menschen aufzuwecken und ihnen dabei zu helfen einen eigenen und neuen Sinn zu entwickeln der sie in die Lage versetzt von nun an sich selbst zu multiplizieren und dadurch eigene Reformen beginnen, die neue Lebensphilosophien für die Menschheit bilden und in gewisser Weise Zerstörer alter starrer Dogmen auf emotionaler Ebene sind.

Das was zum Beispiel die derzeitige islamische Religions-Philosophie so widerwärtig erscheinen lässt, ist die menschenverachtende Aggression gegen Andersgläubige und vor allem die grausame Betrachtungsweise der Rechte weiblicher und auch der sogenannten unterprivilegierten Mitmenschen. Verursacht durch die Dummheit und Trägheit der Massen ihre ureigene und im Grunde sehr edle Religionsstruktur die ursprünglich aus verschiedenen sehr alten Philosophien und Glaubensrichtungen vorgeschichtlicher Zeitepochen im sogenannten Dschāhiliyya entstanden ist, richtig zu deuten und dadurch für machtbesessene Nationalisten und selbsternannte neue prophetische Führer anfällig zu sein und ein hervorragender Nährboden für nationalistisches Gedankengut unter einem religiösen Deckmäntelchen in fanatische Massenhysterie zu verfallen.

 

Der Prophet Mohammed hat dann später die zersplitterten nahöstlichen Strömungen unter einen Aspekt vereint und neue Verhaltensregeln für das Zusammenleben erstellt die heute leider auch verfälscht dargestellt werden und vollkommen missgedeutet wurden. In den christlichen und auch den jüdischen Religionsphilosophien herrscht ebenfalls sehr große Unwissenheit und Missdeutung über den tatsächlichen Sinn aller reformierten und vor allem der alten Originalschriften

Die hinduistische Religionseinheit beinhaltet die älteste Religionsphilosophie auf unserem Planeten und ist inhaltlich der intelligente Grundstock für die Regeln aller Propheten und Gründer der verschiedenen Strömungen von weltweiten Richtungen des Glaubens. Der Ursprung der vedischen Schriften ist eine Überlieferung aus einer Zeit vor dem Transfer von Leben zur Erde, aus einem anderen vorausgehenden Zyklus einer anderen Kette der Entwicklungsphase und letztendlich von der Wiege unserer jetzigen Menschheit.

 

Buddhistische Elemente haben prinzipiell bei einer zukünftigen Vereinigung aller Religionen die Aufgabe wie ein Emulgator zu wirken und ein ausgleichender ruhiger Pol zu sein der alles miteinander zu verbinden hilft wie bei einer Emulsion. Allerdings sollte man das hier gesagte in symbolischer Weise verstehen und bedenken, dass bis zu diesem Zeitpunkt dann schon ein wesentlicher Fortschritt der menschlichen Entwicklung stattgefunden hat und die Menschheit homogener und beweglicher sein wird. Der Übergang zu einer Global vereinigten gemeinsamen Einheit aller Menschen in einer miteinander verbundenen Glaubensrichtung die auf Realität und Logik aufgebaut sein wird ist fließend und geschieht allmählich und stetig über einen längeren Zeitraum. Deshalb sollten wir nicht allzu schwarz in die Zukunft sehen. Auch sollten die Menschen jetzt beginnen ihre Glaubensrichtungen definitiv zu reformieren und aufhören davon zu träumen das die eine oder andere Religion weltweit beherrschend sein wird oder die einzige Wahrheit ist. Die Kräfte der einzelnen Strömungen sind sehr stark und solange gegensätzliche und fanatische Ideologien vorhanden sind wird der Unfrieden auf unserer Erde niemals enden und die grauen Massen werden auch weiterhin unbelichtet ihr Dasein fristen müssen.

Alleine der Gedanke dass alle Menschen an einem Strang ziehen und gemeinsam zu einer Richtung tendieren, sollte einem Menschen doch das Herz und den Verstand öffnen oder auch den Wert der inneren Welt zu einem ausgewogenen harmonischen Gleichgewicht zum äußeren Dasein führen.

William Baracchi 2013

 

DER HEUTIGE MENSCH UND VISION DER ZUKÜNFTIGEN MENSCHHEIT

Es ist vollkommen irrelevant heute Gedanken zu verschwenden für eine Hoffnung als der Wundervollbringer Menschen beeindrucken zu wollen, denn die einzige positiv auf die Zukunft wirkende Handlung ist es Visionen und visionäre Einblicke zu schaffen, die eine bessere Zukunft und einen Menschen bescheren der weitsichtiger in sich selbst funktioniert und somit seine Zukunft selber gestaltet. Die Bestimmung des Menschen ist es nicht in Ewigkeit auf Erden zu wandeln, sondern weiter zuschreiten um letztendlich im geeinten Wesen Gott zu sein.

Nanotechnik, Photonen, Quanten und die Substanzen aus denen die sogenannten Higgs-Bosom Teile bestehen, mit Weiterentwicklung zu einer Technik die dann später Licht-Strahlen als kabellosen Energieträger zu einer neuen wesentlich effizienteren alltäglichen Gebrauchsenergie möglich machen wird.

 

Das sind die erste kleine Lichtblitze auf noch kommende technischen Entwicklungen unseres Planeten mit seiner Bevölkerung für die kommenden Perioden und der noch darauf folgenden Generationen. Unsere Wissenschaftler und Techniker im 20. und 21. Jahrhundert erarbeiteten die ersten Basiswege für die zukünftigen Strukturen einer immer weniger umweltbelastenden Energiegewinnung, der Nahrungsmittel-Produktion und vor allem die Beseitigung unseres Abfalls aus den industriellen Produktionen, was letztendlich heutzutage die am meisten von Menschen gemachte zerstörerischste Kraft auf unserem Planeten darstellt. Für den Aufbau einer moderneren globalen Wirtschaft erfolgt dann die vollkommene Beherrschung durch Höherentwicklung unserer derzeitig entwickelten Grundkenntnis der oben genannten Technik. Der nächste Schritt in der noch weiteren Entwicklungs-Geschichte ist die schrittweise Entfaltung zu einer neuen mit Vernunft und weniger profitorientierten Weltwirtschaftsstruktur in unserem gesamten globalen Weltgeschehen. Wenn von 100 Millionen Erdenbürger nur eine Person auf gleichem Level weilt, dann sind es zusammen schon eine weltweite Gruppe von 60 Personen. Denn das gesamte kosmische Gefüge in der Gemeinsamkeit mit allen seinen Welten bis hin zu unserer Erde ist nichts anderes als die mentale Welle einer energetisch materiellen Manifestation von komprimierten Feinstoffen, zu quantenmechanischer Substanz die letztendlich von uns Menschen im Laufe seiner Verdichtung als physische Materie wahrgenommen wird, aber doch in Wirklichkeit nichts anderes ist, als das Ergebnis eines einzigen Gedanken. Wenn man es von der inneren Seite des Lebens her betrachtet ist die Weiterentwicklung der Menschheit auf die gleiche logische Wertung aufgebaut und ist schon vor Urzeiten programmiert worden und läuft wie in einem automatischen Fabrikationsvorgang in eine Richtung die bereits vorgegeben ist.

 

Das was die Menschheits-Entwicklung als Unsicherheitsfaktor schwächt ist nur die Angst vor dem Unbekannten, oder der nicht bekannten Zukunft. Die große evolutionäre Energie die immerwährend eine konstante Richtung zu halten vermag ist die Kraft die aus der Hoffnung erwächst und sollte niemals unterschätzt werden. Man darf aber niemals außer acht lassen, dass jeder Abschnitt im Leben eines Menschen schrittweise erfolgt und auch unsere gemeinsame Entwicklung kommt nur langsam und mit kleinen Schritten in sehr langen Zeiträumen voran. Man muss den Focus immer auf das zukünftige richten, denn das verschafft uns die Energie die uns am Leben erhält und uns am Morgen immer wieder in die senkrechte Haltung bringt.

 

Außerdem kann man nur auf die Worte von Heinrich Heine verweisen, der da einmal sagte, dass in Dunklen Zeiten die Völker am besten durch die Religion geleitet wurden, wie in stockdüsterer Nacht ein Blinder unser bester Wegweiser ist; er kennt dann Wege und Stege besser als ein Sehender. Es ist aber töricht, sobald es Tag ist, noch immer die alten Blinden als Wegweiser zu gebrauchen. Das ist ein guter Satz für Menschen die gerade die Morgendämmerung einer neuen Epoche erleben und symbolisch einem hellen Tag mit viel Sonnenschein entgegensehen.

William Baracchi 2013

 

DIE SUCHE NACH UNSEREN EBENBILDERN.

Amazing this shot of 10,000 Galaxies when the Hubble telescope revealing the window to spectacular cosmic worlds.

Menschen suchen immer nach anderen Lebewesen im Kosmos die uns gleich sind ohne jedoch zu ahnen, dass sie ihnen viel näher sind als sie glauben. Im kosmischen Sternen Reich müssen nicht alle Entwicklungen im selben Zeitraum stattfinden, denn in diesem aus der Sicht des Menschen so ungeheuer riesigen mehrdimensionalen Raum und Zeit Gefüge sind alle evolutionären Entwicklungen der verschieden Intelligenzen auf unterschiedliche Raum und Zeitebenen verteilt. Unsere parallelen universellen Brüder sind auf verschiedene dimensionale Ebenen verteilt, so dass die Menschen mit ihren begrenzten Raum-Zeitbegriff ihre weiterentwickelten Verwandten nicht wahrnehmen können weil sie im laufe ihrer bereits viel längeren Entwicklungs Phase  inzwischen ein körperloses bzw. Körper unabhängiges oder auch ein halbmaterielles Dasein führen und viele Millionen von Jahren vor oder auch hinter unserer jetzigen Zeitepoche liegen. Dennoch leben wir real und parallel  nebeneinander oder auch in gewisser Weise miteinander!  William Baracchi 2013

DER MECHANISMUS ZUR VERÄNDERUNG DER FORMEN.

Die Angst vor einer ausgleichenden Zerstörung der Welten durch Sintflut, Feuer oder sonstige Katastrophen durch höhere Mächte zu irgendeinem näheren Zeitpunkt steckt tief in der Menschheit und wird auch von den verschiedensten Religionsphilosophien gepredigt. Was für ein Quatsch, denn die Ankunft von unbekannten Kräften die eine unmittelbare Auswirkung auf die Menschheit haben sind längst im Gange und wirken schon länger auf das gesamte Sonnensystem ein. Allerdings betrifft es nicht die physikalischen Bereiche, sonder vielmehr die Lebensformen von der Natur die wir nicht wahrnehmen können weil wir noch keine bewusste Wahrnehmung für diesen Bereich dieser Lebensform haben. Viele Autoren der Vergangenheit, wie zum Beispiel in den vedischen Schriften, die überlieferten Grundlagen des Hinduismus, der Bibel, des Talmud und im Koran oder den vielen mündlich verzerrt weitergegebenen Weisheiten irgendwelcher okkultistischer Esoteriker wie auch Mystiker. Der Erdmantel ist seit vielen Milliarden von Jahren in Bewegung und wird sich auch weitere Millionen Jahre bewegen, und die dadurch entstehende Naturphänomen haben eine natürlichen Charakter und sind keinesfalls Zerstörungen, ausgelöst durch äußere Mächte zur Strafe der Menschheit.

Das Buch Daniel, Strophen aus dem Buch Sohar oder auch die Niederschriften von Alice A. Bailey und Helena P. Blavatsky und andere Autoren beschreiben detailliert die sogenannten zerstörerischen Momente sehr bildhaft und mit blühender Eigenphantasie, weil Impressionen falsch gedeutet und missverstanden wurden.

Alle irren sich jedoch, denn die beschleunigten Vibrationen des Äthers haben nur eine unmittelbare Wirkung auf die Lebenden aber eine starke Wirkung auf diejenigen Lebenseinheiten die noch vor ihrer Inkarnation stehen, Dogmatiker würden sagen auf die Seelen im Himmel und der Hölle. Real gesehen wird trägere Masse beschleunigt und in einen neuen Rhythmus gebracht der den schneller Vibrierenden angepasst ist. Die Schnelleren Funken können sich im Laufe der kommenden Zyklen besser in dominierender Weise durchsetzen und auf dieser Welle die kommende generative Umwandlung der gesamten Menschheit erwirken und zu einer besseren sozialen stabilen Einheit des gesamten Planeten führen. Was dann zusätzlich automatisch wissenschaftliche Erkenntnisse fördert die heute für unsere Menschheit noch ganze undenkbar und nicht vorstellbar sind, im wahrsten Sinn des Wortes selbst.

Vor allem wird das Instinkt verhalten der niederen Triebe aller Menschen auf ein neues Niveau gehoben, und viele Geiseln die innerhalb der Menschheit für Elend und Leid sorgen so wie Habgier, Machtbesessenheit und andere kriminelle Energien werden neutralisiert. Also findet in gewisser Weise durch natürliche Einflüsse der kosmischen Begebenheiten und Konstellationen der verschiedenen Nachbargalaxien eine stetige Veränderung durch die Energieflüsse verschiedensten Sonnenenergien immerwährend im Laufe unserer Entwicklung bis zum Letzten Tag statt. Was wiederum die Lebenskörper größerer Lebenseinheiten sind die uns umgeben. Also findet in gewisser Weise eine kontrollierte Zerstörung von ätherischer Substanz durch Verbrennung statt, das aber nichts anderes dargestellt als Krebsgeschwüre innerhalb des astralen Lebensfluid, was unsere Weiterentwicklung verhindert und erschwert. Dieses Phänomen hat es den verschiedensten Religionsgruppen auf der Welt auch immer sehr leicht gemacht sich zu behaupten und Macht über ihre Völker zu haben, allerdings waren sie es auch, die für eine ethische Verhaltensweise des Zusammenlebens innerhalb der Menschenfamilie die Regeln festgelegt haben, und es war trotz Leid und Qual das sie als Nebenwirkung über die Menschengruppen gebracht haben, für einen bemessenen Zeitraum der allerdings in Vergangenheit liegen sollte, sinnvoll. Aber auch ihre machtvollen lebendigen Gedankenformen werden gereinigt von den emotionalen Strömungen und dann zu einer gesamtheitlichen logischen und vernünftigen Weltanschauungs-Einheit verschmelzen.

William Baracchi 2013

Neueste Kommentare

02.05 | 01:52

Dear, can we work togheter? I'm from Naples but now i live in Bergamo in Italy. we are already meet on Cern Discussion.
Thanks!

...
09.09 | 11:09
Zeitgeist erhielt 2
31.01 | 09:01
Music-clip erhielt 11
19.05 | 21:41