DIE GLOBALE VERANTWORTUNG.

Die Definition der Binärpräfixe eröffnete uns die Möglichkeit kosmische Relationen innerhalb unseres menschlich begrenzten dreidimensionalen Sichtfeld realistisch nachzuvollziehen. http://de.wikipedia.org/wiki/Bin%C3%A4rpr%C3%A4fix

Das was Menschen als Gott bezeichnen ist ein Wesen genau wie wir,  jedoch auf einer ungleich größeren Spirale und einer unendlich höheren Entwicklung-Stufe als der Mensch, und mit einem Vorsprung von vielen äonischen Zeiträumen mit immer wieder neu entstehenden Universen. Aber dennoch ist dieses allerhöchste Bewusstseinsfeld ebenfalls noch in ständiger Bestrebung sich immerfort kontinuierlich weiterzuentwickeln.“WB Weihnachten 2013

NEUE PERSPEKTIVEN DER WAHRNEHMUNG.

Die Kunst geistiger Transformation ist die Fähigkeit fünf dimensionale Visionen in Signale zu verwandeln die innerhalb von vier dimensionaler Wahrnehmung Strukturen erfasst werden können wenn ein Sinn dafür entwickelt ist, denn in unserer heutigen Welt der dreidimensionalen  Schau existieren bereits fortgeschrittene Individuen die schon auf dieser Ebene unterrichtet werden und auch den Sinn dafür entwickelt haben. Die dadurch entstehenden Kräfte werden allerdings von Menschen mit der heutigen Entwicklung und deswegen vorerst mit einem nicht koordiniertem Bewusstsein gehandhabt. Dadurch werden alle die hinzugewonnenen Fähigkeiten nach dem Prinzip des „geringsten Widerstandes“ instinktiv eingesetzt, oder so wie der derzeitige ethische Entwicklungsstand jeder einzelnen Persönlichkeit ist. Allerdings spielt das langfristig keine Rolle, denn unter den nachfolgenden Veränderungen durch die generativen Einflüsse entwickelt sich stetig allmählich ein planetarisches Kollektiv-Bewusstsein was im Verlauf unserer Entwicklung automatisch zum globalen Gleichgewicht und zu einer vernünftigen Form des Zusammenlebens führt.

Die vierte Dimension ist im Prinzip ebenfalls eine physikalische Daseinsebene mit vielen unterschiedlichen Qualitätsmerkmalen von einer Substanz die ebenfalls im oberen Bereich immer schneller und leichter wird. Im Laufe der zukünftigen evolutionären Entwicklung wird die Umlaufgeschwindigkeit der einzelnen Teile behutsam aber kontinuierlich immer schneller und deswegen erübrigt es sich, darüber Gedanken zu verschwenden was in den unteren trägeren Bereichen dieser astralen Ebene für ein Lebenszyklus herrscht.

Instrument und Bindeglied zwischen den verschiedenen dimensionalen Feldern ist ein „Organ“ das in jedem Mensch latent aber im Unbewussten vorhanden ist, aber jedoch nicht bewusst wahrgenommen werden kann.

In der mystischen Literatur spricht man von dem Ort an dem Himmel und Erde zusammenkommen. So ist das vierdimensionale mit dem drei- dimensionalen, bildlich gesehen über eine Brücke miteinander verbunden. Diese symbolische Brücke ist das Organ was Blinde sehend macht. Also liegt die Entwicklung zu mehr Tempo im Geist bereits von Ur-beginn an in unseren Köpfen verborgen.

Das problematische daran ist, dass der unbedarfte Mensch dieses Organ als 3. Auge bezeichnet, was aber Nonsens ist weil dieses Organ mit räumlichen Sehen absolut nichts zu tun hat. Es ist vielmehr ein Organ was eine innere Schau vermittelt und das oben angesprochene Problem darin besteht, dass der so erwachende Mensch damit vierdimensionale Materie lenken und auch gestalten kann und auch Wirkung damit erzielen kann. Leider ist es aber mit Wirkung und Gegenwirkung verbunden, was eine wirklich enorme Verantwortung von den Persönlichkeiten erfordert die damit beschenkt sind. Denn Energien bewegen sich immer kreisförmig und kommen letztendlich immer wieder zum Ursprung zurück, allerdings etwas verschoben durch die immerwährende Steigerung von der Geschwindigkeit aller energetisch-plastischen Substanzen, so erklärt sich die spiralförmige Energiestruktur des kosmischen Gefüges. Im 3 dimensionalen benutzen wir Kupferdrahtspulen um elektrische Energie zu verstärken und darin liegt auch die Gefahr für den Menschentyp der diese Mechanik für persönliche menschliche emotionale Ziele einsetzt. Das Gute daran ist, dass dadurch bildlich gesehen so die Spreu vom Weizen getrennt wird und ein natürlicher Mechanismus zu besserer ethischer Entwicklung der Menschheit darüber wacht um eine neue Zukunft zu gewährleisten. Heute kann der Mensch sich kaum vorstellen wie eine Zivilisation aussieht die von einer Bevölkerung gemacht ist die in der vierten Dimension genau so zu Hause ist wie in der dreidimensionalen Welt, obwohl wir als Gesamtmenschheit in den vergangenen Evolutions-Zyklen schon des öfteren an dieser Schwelle standen. Ist das Vollbracht dann liegt uns in den kommenden Zyklen das 5 dimensionale Energiefeld wie eine gemähte Wiese zu Füssen.

 

DIE REINKARNATION IST EINE REALE TATSACHE.

Allerdings jedoch nicht in der Form wie wir uns die Wiedergeburt in unseren Wunschvorstellungen nur vage und nebelhaft vorstellen können! Nach dem Tod des physischen Trägers eines jeden lebenden Körpers auf unserem Planeten zieht sich die innewohnende Lebensenergie zurück in den Kreislauf des kollektiven Energiefeldes, der das Wesen unsres Sonnensystems und auch des Planeten ausmacht, und unser eigentliches ich ausmacht. Phantasielose Dogmatiker bezeichnen es als die Weltseele. Was aber nicht ganz korrekt ist, denn dieser kleine Energiekosmos ist genau so vielfältig und auch unterschiedlich in seiner qualitativen Struktur wie der physikalische manifestierte Lebensraum auf dem Planeten Erde. Es existieren trägere Einheiten und schnellere dynamisch kreisende Energien, was in allen neu entstehenden Zwischen-Zellsubstanzen letztendlich dann auch die Qualität aller Manifestationsformen unseres Planeten bestimmt. Dadurch dass beim Rückzug die energetisch gelagerten Energien von Lebewesen in das kollektive Feld zurückfließen, ist jede Eigenindividualität Vergangenheit geworden und nicht mehr als Bewusstsein vorhanden, aber dennoch zu seinem spezifischen Qualitäts-Merkmal in unsere Weltstruktur des inneren Kosmos eingefügt. Eine Wiedergeburt erfolgt auch nach den gleichen Gesetzen von der Anziehung und Abstoßung. Die genetische Qualität der erzeugenden Eltern ziehen im Moment der Befruchtung ein kleines Tröpfchen von ihrer eigenen artverwandter Energie an, die ihrem magnetischen Qualitätsniveau entspricht, um die kleine entstehende Form mit Leben zu erfüllen. So ist leicht zu verstehen, warum die Wiedergeburt im ständigen Lebenszyklus zum Verlauf unserer Evolution einen Sinn hat, aber auch einer kosmischen Ordnung unterliegt die eine permanente Verbesserung und Höherentwicklung gewährleistet.Die fernöstlichen Religionen und ihr übertragenes Wissen aus Zeiten der Mondkette sprechen von Karma.

Wir heute im 21.Jahrhundert sollten jetzt allmählich beginnen die Wirklichkeit unverschleiert zu präsentieren denn die Menschenfamilie ist heute in der globalen vernetzten Welt auf dem guten Weg eine Einheit aller Individuen zu schaffen und den physischen Lebensraum mit dem Horizont des geistigen Wissens zu vergrößern. Also muss es in unser Bewusstsein dringen dass es prinzipiell keinen Tod im endgültigen Sinn gibt und es nicht lohnt in dem einen kleinen Leben immer nur für seine eigene Person Güter der Materie auf Kosten der Allgemeinheit zu horten und sich somit selbst zu schaden, denn der wirkliche Reichtum existiert nur im fiktiven und ist das Hinarbeiten auf eine bessere gemeinsame Zukunft mit angemessenem Wohlstand für alle, was letztendlich entspannender, beruhigender und ein schöneres Lebensgefühl vermittelt als der ewige Stress des Hortens von Gütern und diese dann ein ganzes Leben lang zu bewachen. Es sollte uns doch gelingen in diesem Jahrhundert den Sinn dafür zu öffnen um gemeinsam ineinander verkettete soziale Lebensräume zu schaffen die unser Dasein entspannter macht. Wir müssen dann keine Angst mehr vor dem sterben haben, es kommen keine Leiden mehr durch Kriege oder Hungersnöte, und Naturkatastrophen werden kontrollierbar. Das Begriffsvermögen für die Guten und die Bösen wird überflüssig werden.

ROCK 'N' ROLL REVOLUTION UND DER FASCHISMUS IM GEIST DER ZEITEN.

Inspiration und Stimulation ist ein zweischneidiges Schwert weil positive und negative Strömungen davon berührt und energetisch beschleunigt werden. So wie in Europa im 17.Jahrhundert mehr als 20 Kriege geführt wurden, genau so begannen einzelne Zeitgenossen zum Ende des "Heiligen Römischen Reiches" in der Kunst barocker Malerei, Mathematik, Philosophie, Naturwissenschaft und den Rechtswissenschaften neue Maßstäbe zu setzen. Komponisten begannen neue Melodielinien zu komponieren die für ihre Zeit revolutionär-neuzeitlich waren und auch die Kirchenorgel eine vollkommen neue Bedeutung erhielt. Das 18.Jahrhundert war geprägt vom Absolutismus des herrschenden Adels in Europa, dennoch begannen die ersten Schritte einer industriellen Revolution und die Musik verlagerte sich in die Instrumentale Landschaft von Zupf- auf Streichinstrumente und zu Orchestern mit großer Besetzungen und unterschiedlicher Klangspektren vieler verschiedener harmonischer Instrument Familien.

Mitte des 19.Jahrhundert lösten die erste Schritte der beginnenden industriellen Revolution, und auch die verschiedenen ethnischen Gruppen von Jazz- und Bluesmusiker, vor allem in den USA die zweite große Welle von Musikstimulationen aus die letzten Endes im Verlauf dann auch Europa erreichten. Leider ist die Schattenseite der immer stärker werdenden inspirativen evolutionären Energiezufuhr auch in negativer Weise spürbar geworden indem durch Krieg und Vergewaltigung die Vernichtung ganzer Volksgruppen stattgefunden hat. Im 20.Jahrhundert erreichten die negativen Strömungen durch wahrhaft mächtige kriegsbilligende faschistische Staatsmänner die ebenfalls durch die jetzige evolutionäre Stimulation im negativen Sinn größenwahnsinnige Tendenzen entwickelten die seit 3500 Jahren geschlafen hatten. In Europa am deutlichsten zu erkennen durch das wiederauferstehen von uralten Symbolen wie das Zeichen der Swastika, was symbolisch für die Kraft der fünfdimensionalen Sphäre steht, sowohl im positiven wie im negativen Sinn, oder auch Symbole des zoroastrischen Faravahar und Runen zwischen Futhark bis Odal, was ererbte und die hinterlassende Last bedeutet. In der Mitte des 20.Jahrhundert entstand dann eine allmählich anschwellende Weltweite positive Superwelle was die jungen Generationen auf den Kontinenten zusammen-schweißte und letztendlich ausgelöst wurde durch Blues-, Beat- und Rock-Musik und eine weltweite positive Veränderung der globalen Entwicklung zu Freiheit und Kreativität der nachwachsenden Generationen geführt hat. Alle technischen und medialen Neuerungen im Verlauf des Überganges vom 20. zum 21. Jahrhundert gehen nun von jungen Geistern aus und verändern die globale Welt lawinenartig und sehr beschleunigt. Die Jugend der letzten Generationen hat maßgeblich zu der positiven Entwicklung beigetragen und wir Menschen erleben heute alle gemeinsam eine definitiv humanere und schrittweise Annäherung aller verschiedener Menschengruppierungen zu einer lebensfreundlicheren Existenz und zu einem konfliktfreien lebensbejahenden Zukunftsmodell in einem überschaubaren Zeitraum. Die wirklich großen Aufgaben wartet allerdings noch auf die „Zukünftigen“, denn ökonomische Fehler die jetzt verursacht wurden durch die Alten der Gegenwart müssen nun im Laufe des kommenden Zyklus mühsam korrigiert werden weil unsere Erde sonst zu früh, und ohne unsere physische Entwicklung bis zum Ende gebracht zu haben, in eine wüstenähnliche Inkonsistenz wie die Marsoberfläche die als ehemalige Entwicklungsstätte und Wiege unserer Bewusstwerdung-Individualisierung sich jetzt darstellt. Wenn wir nicht schnellstens beginnen die Rücksichtslosigkeit der kleinen Menschengruppe die einen höheren Entwicklungsstand als der Rest der Menschheit hat, und die den größten Teil der Menschheit für ihre Zwecke in dummer und und egoistischer Weise benutzen um sich persönlich zu bereichern oder die dadurch erworbene Macht missbrauchen indem sie den Rest der planetarischen Bevölkerung zu ihrem Nachteil ausbeuten und deren gemeinsame Erde verdorren lassen, nur damit sie für den Zeitraum ihres erbärmlich kurzen Lebens materiell Reich und Machtvoll sind jetzt nicht einschränken, dann steht uns eine lange Ruhepause im „Nichts“ bevor und wir beginnen an einem anderen Ort wieder als Mikroben von vorne, um uns in Milliarden von Jahren neu zu erschaffen.

Wir sind allerdings mit den neuen Generationen auf einem erfolgversprechenden Weg zur Renovierung unseres armen lädierten Planeten. Es ist vollkommen unlogisch mehr zu besitzen als man in einem Leben für sich und seine Familiengruppe benötigt um in einem angemessenen Status zu leben. Zahlreiche Newcomer-Wirtschaftsgrößen, vor allem des neuen technischen Bereiches haben bereits durch öffentlichen Verzicht eines Teiles ihres persönlichen Reichtums einen Anfang zu einer sozialen Welteinstellung zu Gunsten der ärmer und schwächeren Menschengruppen signalisiert. Fast alle Länder beginnen nun bewusst im Verbund ökologische Fehlverhalten aus der Vergangenheit und Jetztzeit träge aber doch kontinuierlich, willentlich und als zusammengeschlossene Welteinheit aller Staaten einzuschränken weil ganze fruchtbare Landstriche ihrer Kontinente im Wüstensand versinken und das Wasser sich von der Oberfläche zurückzieht.

 

Es ist ein Gesetz des Lebenskreislaufes selbst, das von Generation zu Generationen je höher unsere mentale Entwicklung voranschreitet, der Egoismus in der niederen Form immer geringer wird und dann endgültig verschwinden wird.

 

Die wenigen Staatsmänner und Einzelfanatiker verschiedener Glaubensformen die heute noch den Weltfrieden bedrohen haben nur noch eine kurze Daseinsphase. Der Schlüssel liegt in der Umsetzung der moralischen Eigenbewusstheit einer jeden Persönlichkeit jedes einzelnen Menschen auf dem Planeten. Der Traum der kleinen erleuchteten Gruppe die am liebsten immer in der physischen Welt ihr dunkles Heil suchen ist ein so geringer Zirkel, dass es sich nicht lohnt darüber Nachdenklich zu sein.

 

Das Musikgefühl der nachwachsenden Generationen im jetzigen 21. Jahrhundert hat sich noch einmal stark verändert zu rein elektronischen Tongefügen und Klängen im Puls unseres neueren Weltbildes zu einer wahrhaft generativen Einheit in einem neuen Lebensrhythmus der alle bisherigen musikalischen Strömungen in sich vereint hat und so die mediale Welt komplett verändert hat. Genau so verhält es sich mit der geistigen Wissenschaft, der Kunst, der Medizin und auch mit den politischen Führern des größten Teils unserer zivilisierten Welt. Es sind nur noch eine Hand voll diktatorisch geführte Staaten übrig geblieben die sich ebenfalls in den nächsten Jahrzehnten auflösen werden um dann auch zu den demokratischen Regierungsformen zurückzukehren.

William Baracchi 2013

 

Neueste Kommentare

02.05 | 01:52

Dear, can we work togheter? I'm from Naples but now i live in Bergamo in Italy. we are already meet on Cern Discussion.
Thanks!

...
09.09 | 11:09
Zeitgeist erhielt 2
31.01 | 09:01
Music-clip erhielt 11
19.05 | 21:41